Harnas Wildlife Projekt

HARNAS WILDLIFE PROJECT

 

Harnas
Wildlife Project

„Harnas“ ist eines der wenigen Wildtier-Waisenhäuser und Rehabilitationsstationen im südlichen Afrika.

Inzwischen haben auf Harnas mehr als 200 wilde Tiere – darunter Löwen, Leoparde, Geparde, Wildhunde und selbst kleinste Erdmännchen ebenso wie Pavianbabys – eine neue Heimat gefunden, nachdem sie vernachlässigt, misshandelt oder verlassen wurden. Viele Waisenkinder, deren Muttertiere von Wilderern oder Trophäenjägern abgeschossen wurden, werden glücklicherweise inzwischen von namibischen Farmern nach Harnas gebracht.

Das Wohl der Tiere, ein angemessener und vor allem sicherer Lebensraum und bei Bedarf medizinische Versorgung stehen für die 45 in Vollzeit dort arbeitenden Helfer an erster Stelle. Der Schutz von Raubtieren ist umstritten in Namibia. Neben dem Ministerium und Harnas haben sich die Organisationen AfriCat und der Cheetah Conservation Fund dem Schutz und Erhalt der Raubkatzen in Namibia verschrieben. Es gibt erste Fortschritte: Ein neues Gesetz soll für Löwen, Leoparden und Geparden – als Attraktion von Farmen in kleinen Käfigen gehalten – eine Mindestgröße für Gehege vorschreiben. Harnas hat sich dem Ziel verschrieben, die Tiere zu schützen und ihnen möglichst natürliche Lebensräume zu bieten.

Mit einer Patenschaft unterstützen wir HARNAS dabei – www.harnas.at.

Comments are closed.